Ganzheitliche Krebstherapie

Wege aus der Angst, durch integrative Krebstherapie

Integrative Krebstherapie und Banerji-Protokolle


"Es ist an der Zeit für einen Durchbruch, für ein Ende dieser erschreckenden Bedrohung." (Dr. Miguel Corty Friedrich)


"Die Banerji-Protokolle haben als Einzige auf der Welt sogar vollständige Wiederherstellung von krebszerstörten Organen gezeigt."

Im Mittelpunkt steht ein revolutionärer Heilungsansatz in der Krebstherapie auf der Basis von Homöopathie, Nanomedizin und biologischen Heilverfahren.

Die indische Arztfamilie Banerji entwickelte ein System, nach dem jeder Patient mit der gleichen Krebsart auch mit den gleichen homöopathischen Mittel behandelt wird, dem sogenannten Banerji-Protokoll.

Das Ergebnis spricht für sich: Die Banerjis können sogar in aussichtsloseren Fällen deutlich mehr als geheilt entlassen, als das für jede andere bisher bekannte Behandlungsmethode zutrifft. Damit ist ein neues Kapitel in der Krebstherapie eingeleitet.

Fünf Thesen zum Thema Krebs von Dr. Miguel Corty Friedrich

  1. 1
    Krebs ist mit homöophatischen Mitteln heilbar.
  2. 2
    Je mehr Schulmedizin, desto kürzer die Überlebenszeit
  3. 3
    Für die Behandlung von »Krebserkrankungen« ist ein gewaltiger Industriezweig mit hunderten Milliarden Euro Jahresumsatz aktiv, von denen Milliarden einsparbar wären.
  4. 4
    Beweisführung und Studien zur Sicherheit und Anwendung von alternativen Behandlungen werden systematisch ausgeblendet, wenn nicht direkt blockiert.
  5. 5
    Krebs ist eine individuelle Entscheidung.

Weitere Medien zum Thema

Möglicher Beratungsablauf

1. Sitzung (Dauer ca. 1.5 Stunden), Patient und Therapeut

Genaue Aufklärung über Ablauf/Vorteil/Risiken der Banerji-Methode.

Zusammenstellen der Banerji-Unterlagen, die erforderlich sind um:

  1. ein umfassendes Therapie-Dossier von Dr. Corty per Mail zu erhalten oder
  2. eine Video-Beratung mit Dr. Corty zu planen oder
  3. ein Therapie-Konzept von mir zu erhalten

2. Aktenstudium (nach der Sitzung), Therapeut

Laborberichte

Schulmedizinische Berichte

Banerji-Unterlagen 

3. Rezeptierungen, Therapeut

4. Sitzung nach Erhalt der Unterlagen von Spanien, bzw. Videokonferenz bzw. Unterlagen von mir, Patient und Therapeut

Klärung von Fragen

Unterzeichnung der Einwilligungserklärung durch den Patienten

Besprechung des Banerji-Protokolls (Einnahme, Bestellung der Mittel)

Weiteres Vorgehen wird besprochen.

5. Kontrollsitzung (nach 1 Monat), Patient und Therapeut

Überprüfung der Einnahme, Lebensweise, Psychische Grundhaltung

Global Diagnostic Messung

Bioscan Messung

Erstellen einer zusätzlicher Therapieempfehlung (Vitalstoffe/Ausleitung etc.) anhand der beiden Messungen

6. Kontrollsitzung (nach 3 Monaten), Patient und Therapeut

Schulmedizinische Analysen überprüfen, falls keine Veränderung muss die 2. Phase des Banerji-Protokolls eingeleitet werden

7. Kontrollsitzung (nach 6 Monaten), Patient und Therapeut

Es sollte eine DEUTLICHE Besserung vorhanden sein, sonst wird Rücksprache genommen mit Dr. Corty

  • Der Beratungsablauf kann von diesem Schema abweichen, dies dient ihnen nur als allgemeine Richtlinie.  Jede Beratung ist individuell, ich gehe auf die persönlichen Wünsche/Ziele/ Vorstellungen und Budgetmöglichkeiten ein. Ziel ist möglichst schnell mit dem Protokoll beginnen zu können!

Beratungskosten

Die Beratungskosten betragen 144.- /Stunde

Zusätzliche Aufwendungen wie Aktenstudium/Rezeptierung/Abklärungen etc.
werden in Rechnung gestellt.

Vitalstofftherapie bei Krebs

Methoden aus Natur- und Erfahrungsheilkunde helfen Nebenwirkungen der schulmedizinischen Therapien zu reduzieren und Ihr Immunsystem zu stärken.

Sie bekommen Werkzeuge an die Hand, die Sie unterstützen, etwas für sich selbst tun zu können, anstatt sich lediglich passiv behandeln zu lassen.

Dies gibt Ihnen zusätzlich zum direkten Nutzen ein Gefühl von Selbstbestimmung und Ganzheitlichkeit auf Ihrem Heilungsweg.

Antikrebs-Ernährung nach Dr. Coy

Immer mehr Studien verdeutlichen den direkten Zusammenhang zwischen dem Konsum von stark glucose-und stärkehaltigen Lebensmitteln und der Entstehung von Krankheiten.

Der Biologe und Krebsforscher Dr. Johannes Coy konnte erstmalig die Zusammmenhänge zwischen Ernährung und Krebs wissenschaftlich erklären.

Er entdeckte bei Krebszellen das Transketolase-Like1-Gen (TKTl1).

Ist dieses Gen in den Krebszellen positiv, so verbrennen Krebszellen den Zucker zur Energiegewinnung nicht mehr, sondern vergären ihn. Dies hat für die Krebszellen den Vorteil, dass sie auch bei Sauerstoffmangel Energie produzieren können um stetig weiter zu wachsen. Bei diesem Vergärungsprozess entsteht linksdrehende Milchsäure, die den  Tumor umhüllt und schützt. Der Milchsäuremantel um die Krebszelle ermöglicht eine Ausbreitung des Krebses (Bildung von Metastasen).

Im Weiteren sind die Krebszellen gegenüber Chemo-und Strahlentherapie sowie auch gegen das eigene Immunsystem unempfindlicher.

Das 3-Säulen-Konzept

Durch die Reduzierung der Kohlenhydratzufuhr mit der täglichen Nahrung wird der TKTL1 positiven Zelle die Grundlage der Nahrung entzogen. Zum Teil werden die Krebszellen gezwungen von Vergärung auf Verbrennung umzuschalten.

Die Anti-Krebs-Ernährung nach Dr. Coy ist ein ergänzender Therapieansatz zu Chemo-und Strahlentherapieen und eignet sich für alle Krebsarten. Sie basiert auf folgendem Konzept:

Basis

Einschränkung von verwertbaren Kohlenhydraten auf maximal 1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag

1. Säule

Erhöhte Fettzufuhr mit Verwendung von qualitativ hochwertigen Fetten und Ölen

2. Säule

Ausreichend hochwertiges Eiweiss, Faserstoffe sowie sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe

3. Säule

Schonende Entsäuerung/Zufuhr von rechtsdrehender Milchsäure/Zusatz von

Antioxidantien

Bestandteile der Therapie nach Dr. Coy 

1. Tocotrienol (100 mg pro Tag)

2. Kohlenhydratreduktion auf maximal 1 g Kohlenhydrate pro kg Körpergewicht (pro Tag)

3. Sekundäre Pflanzenstoffe insbesondere Polyphenole in ausreichender Menge

4. Omega-3-Fettsäuren (10 g pro Tag) plus Mittelkettige Triglyceride (MCT), 10 g pro Tag

5. Laktat (1,5 g pro Tag)

Mein Angebot

  • Hilfe bei der Ernährungsumstellung, praktische Kochtipps
  • Ganzheitliche Beratung bezüglich unterstützender Therapiemassnahmen
  • Entgiftung, Entsäuerung, Vitalstofftherapie etc.

Persönliche Anmerkung

Ich empfehle auf tierische Eiweiss-Zufuhr (Fleisch/Milchprodukte) zu verzichten und stattdessen pflanzliche Eiweisse zuzuführen.

Low Carb anstatt ketogen!

Ganzheitliche Krebstherapie

Wege aus der Angst, durch integrative Krebstherapie

Integrative Krebstherapie, Banerji-Protokolle


"Es ist an der Zeit für einen Durchbruch, für ein Ende dieser erschreckenden Bedrohung." (Dr. Miguel Corty Friedrich)


"Die Banerji-Protokolle haben als Einzige auf der Welt sogar vollständige Wiederherstellung von krebszerstörten Organen gezeigt."

Im Mittelpunkt steht ein revolutionärer Heilungsansatz in der Krebstherapie auf der Basis von Homöopathie, Nanomedizin und biologischen Heilverfahren.

Die indische Arztfamilie Banerji entwickelte ein System, nach dem jeder Patient mit der gleichen Krebsart auch mit den gleichen homöopathischen Mittel behandelt wird, dem sogenannten Banerji-Protokoll.

Das Ergebnis spricht für sich: Die Banerjis können sogar in aussichtsloseren Fällen

deutlich mehr als geheilt entlassen, als das für jede andere bisher bekannte Behandlungsmethode zutrifft. Damit ist ein neues Kapitel in der Krebstherapie eingeleitet.

Fünf Thesen zum Thema Krebs von Miguel Corty Friedrich
  1. 1
    Krebs ist mit homöophatischen Mitteln heilbar.
  2. 2
    Je mehr Schulmedizin, desto kürzer die Überlebenszeit
  3. 3
    Für die Behandlung von »Krebserkrankungen« ist ein gewaltiger Industriezweig mit hunderten Milliarden Euro Jahresumsatz aktiv, von denen Milliarden einsparbar wären.
  4. 4
    Beweisführung und Studien zur Sicherheit und Anwendung von alternativen Behandlungen werden systematisch ausgeblendet, wenn nicht direkt blockiert.
  5. 5
    Krebs ist eine individuelle Entscheidung.
Weitere Medien zum Thema

Beratungsablauf

1. Sitzung (Dauer ca. 1.5 Stunden), Patient und Therapeut

Genaue Aufklärung über Ablauf/Vorteil/Risiken der Banerji-Methode.

Zusammenstellen der Banerji-Unterlagen, die erforderlich sind um:

  1. ein umfassendes Therapie-Dossier von Dr. Corty per Mail zu erhalten oder
  2. eine Video-Beratung mit Dr. Corty zu planen oder
  3. ein Therapie-Konzept von mir zu erhalten

2. Aktenstudium (nach der Sitzung), Therapeut

Laborberichte

Schulmedizinische Berichte

Banerji-Unterlagen 

3. Rezeptierungen, Therapeut

4. Sitzung nach Erhalt der Unterlagen von Spanien, bzw. Videokonferenz bzw. Unterlagen von mir, Patient und Therapeut

Klärung von Fragen

Unterzeichnung der Einwilligungserklärung durch den Patienten

Besprechung des Banerji-Protokolls (Einnahme, Bestellung der Mittel)

Weiteres Vorgehen wird besprochen.

5. Kontrollsitzung (nach 1 Monat), Patient und Therapeut

Überprüfung der Einnahme, Lebensweise, Psychische Grundhaltung

Global Diagnostic Messung

Bioscan Messung

Erstellen einer zusätzlicher Therapieempfehlung (Vitalstoffe/Ausleitung etc.) anhand der beiden Messungen

6. Kontrollsitzung (nach 3 Monaten), Patient und Therapeut

Schulmedizinische Analysen überprüfen, falls keine Veränderung muss die 2. Phase des Banerji-Protokolls eingeleitet werden

7. Kontrollsitzung (nach 6 Monaten), Patient und Therapeut

Es sollte eine DEUTLICHE Besserung vorhanden sein, sonst wird Rücksprache genommen mit Dr. Corty

  • Der Beratungsablauf kann von diesem Schema abweichen, dies dient ihnen nur als allgemeine Richtlinie.  Jede Beratung ist individuell, ich gehe auf die persönlichen Wünsche/Ziele/ Vorstellungen und Budgetmöglichkeiten ein.Ziel ist möglichst schnell mit dem Protokoll beginnen zu können!
Beratungskosten

Die Beratungskosten betragen 120.- /Stunde

Zusätzliche Aufwendungen wie Aktenstudium/Rezeptierung/Abklärungen etc. werden auch in Rechnung gestellt.

Vitalstofftherapie bei Chemo- und Radiotherapie

Methoden aus Natur- und Erfahrungsheilkunde helfen enorm, Nebenwirkungen der schulmedizinischen Therapien zu reduzieren und Ihr Immunsystem zu stärken.

Sie bekommen Werkzeuge an die Hand, die Sie unterstützen, etwas für sich selbst tun zu können, anstatt sich lediglich passiv behandeln zu lassen.

Dies gibt Ihnen zusätzlich zum direkten Nutzen ein Gefühl von Selbstwirksamkeit und Ganzheitlichkeit auf Ihrem Heilungsweg.

Anti-Krebs Ernährung nach Dr. Coy

Immer mehr Studien verdeutlichen den direkten Zusammenhang zwischen dem Konsum von stark glucose-und stärkehaltigen Lebensmitteln und der Entstehung von Krankheiten.

Der Biologe und Krebsforscher Dr. Johannes Coy konnte erstmalig die Zusammmenhänge zwischen Ernährung und Krebs wissenschaftlich erklären.

Er entdeckte bei Krebszellen das Transketolase-Like1-Gen (TKTl1).

Ist dieses Gen in den Krebszellen positiv, so verbrennen Krebszellen den Zucker zur Energiegewinnung nicht mehr, sondern vergären ihn. Dies hat für die Krebszellen den Vorteil, dass sie auch bei Sauerstoffmangel Energie produzieren können um stetig weiter zu wachsen. Bei diesem Vergärungsprozess entsteht linksdrehende Milchsäure, die den  Tumor umhüllt und schützt. Der Milchsäuremantel um die Krebszelle ermöglicht eine Ausbreitung des Krebses (Bildung von Metastasen).

Im Weiteren sind die Krebszellen gegenüber Chemo.-und Strahlentherapie sowie auch gegen das eigene Immunsystem unempfindlicher.

Das 3-Säulen-Konzept

Durch die Reduzierung der Kohlenhydratzufuhr mit der täglichen Nahrung wird der TKTL1 positiven Zelle die Grundlage der Nahrung entzogen. Zum Teil werden die Krebszellen gezwungen von Vergärung auf Verbrennung umzuschalten.

Die Anti-Krebs-Ernährung nach Dr. Coy ist ein ergänzender Therapieansatz zu Chemo-und Strahlentherapieen und eignet sich für alle Krebsarten. Sie basiert auf folgendem Konzept:

Basis

Einschränkung von verwertbaren Kohlenhydraten auf maximal 1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag

1. Säule

Erhöhte Fettzufuhr mit Verwendung von qualitativ hochwertigen Fetten und Ölen

2. Säule

Ausreichend hochwertiges Eiweiss, Faserstoffe sowie sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe

3. Säule

Schonende Entsäuerung/Zufuhr von rechtsdrehender Milchsäure/Zusatz von

Antioxidantien

Bestandteile der Therapie nach Dr. Coy sind:

1. Tocotrienol (100 mg pro Tag)

2. Kohlenhydratreduktion auf maximal 1 g Kohlenhydrate pro kg Körpergewicht (pro Tag)

3. Sekundäre Pflanzenstoffe insbesondere Polyphenole in ausreichender Menge

4. Omega-3-Fettsäuren (10 g pro Tag) plus Mittelkettige Triglyceride (MCT), 10 g pro Tag

5. Laktat (1,5 g pro Tag)

Mein Angebot:

Hilfe bei der Ernährungsumstellung, praktische Kochtipps

Ganzheitliche Beratung bezüglich unterstützender Therapiemassnahmen

(Entgiftung, Entsäuerung, Vitalstofftherapie etc.)

Persönliche Anmerkung:

Ich empfehle auf tierische Eiweiss-Zufuhr (Fleisch/Milchprodukte) zu verzichten und stattdessen pflanzliche Eiweisse zuzuführen.

Low Carb anstatt ketogen!